THINK out of the BOX


Wer kennt das nicht?
In der Arbeit, im privaten Umfeld oder im Bus oder sonst wo sagt jemand etwas zu uns, das uns überrumpelt.

Gegen unseren Willen nehmen wir es widerspruchslos hin uns fehlen schlicht die Worte. Im Nachhinein geht uns auf, was da eigentlich gesagt wurde und wir ärgern uns über unsere Sprachlosigkeit: Wer schweigt, stimmt zu. Viel zu spät fallen uns hundert Dinge ein, die wir sagen könnten. Ach hätten wir nur dies oder jenes gesagt!! Ein vertrautes Phänomen.

Aber warum ist das eigentlich so? Lässt sich das überwinden?

In diesem Workshop erfahren Sie, warum uns manche Situationen oder Aussagen anderer sprachlos werden lassen und wann es wichtig ist, trotzdem zu reagieren. Anhand ausgewählter Techniken und Übungen erproben Sie einen humorvollen Umgang mit herausfordernden Situationen, Unterstellungen und Zuschreibungen. Sie erfahren, welche hilfreichen Techniken es gibt und ob eine der vorgestellten Techniken Ihre bevorzugte sein kann. In der Gruppe kann die Wirkung Ihrer eigenen Antworten auf herausfordernde Situationen getestet und reflektiert werden.

In diesem Workshop befassen wir uns mit 

  • dem Erhöhen des eigenen Handlungsspielraumes im Umgang mit Vorwürfen und Unterstellungen.
  • dem Finden einer persönlichen Technik
  • dem Gewinnen an mehr Selbstsicherheit

Voraussetzungen

Keine spezifischen Vorkenntnisse nötig. Mitzubringen sind: Interesse an Selbstreflexion und an einem achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen und die Lust, etwas auszuprobieren.